Netzgebundener Bandschleifer

Maschinen, Netzgebundene Geräte

Was ist mit einem kabelgebundenen Bandschleifer möglich

Ein Bandschleifer ist ein Werkzeug. Es wird überwiegend genutzt, um Holzflächen zu schleifen. Aber auch Metall und Kunststoffflächen können damit bearbeitet werden. Bei Holzflächen kann mit einem Bandschleifer ein besonders schnelles Abtragen von Material erreicht werden. In der Regel ist das Ergebnis bei einem Bandschleifer etwas gröber, als bei anderen Schleifmethoden, weshalb der Bandschleifer häufig nur für grobe Vorarbeiten genutzt wird.

Bandschleifer werden oft in einem Koffer geliefert, in dem das Gerät sicher transportiert werden kann. Neben dem Gerät befindet sich auch oft noch das Schleifpapier in diesem Koffer. Der Bandschleifer nutzt ein „endloses“ Stück Schleifpapier. Dieses wird um eine Antriebsrolle und um eine Umlenkrolle geführt.

Vor- und Nachteile des Bandschleifers

Der größte Vorteil eines Bandschleifers ist, dass es mit ihm möglich ist, große Flächen zu bearbeiten. Weiterhin ist die gleichbleibende Geschwindigkeit des Schleifpapiers ein großer Vorteil. Diese Geschwindigkeit führt im Gegensatz zu herkömmlichen Schleifgeräten nicht zu hässlichen Schleifspuren im Material. Viele Bandschleifer kann man auch mit Zubehör an einen Tisch zwingen und ihn somit stationär als Schleifgerät nutzen.

Ein großer Nachteil beim Einsatz des Bandschleifers ist, dass es ein gutes Stück Erfahrung benötigt, um damit super Ergebnisse zu erzielen.

Bandschleifer im Vergleich

Alternativen zum Bandschleifer

Eine Alternative zum Bandschleifer ist ein Schwingschleifer. Bei dieser Art der Schleifmaschine wird eine Schwungplatte an der Unterseite des Gerätes in Schwingung versetzt. Diese Schwingung sorgt dafür, dass das Schleifpapier über das zu bearbeitende Material rutscht und dieses abträgt. Schwingschleifer werden ähnlich wie Bandschleifer für gröbere Vorarbeiten bei der Materialverarbeitung verwendet.

Zubehör für den Bandschleifer

Natürlich gibt es auch eine Menge an Zubehör für einen Bandschleifer. Das wohl offensichtlichste Zubehör ist das Schleifpapier. Dieses gibt es in verschiedenen Körnungen und für verschiedene Materialien. Weiterhin sind sogenannte Schleifrahmen weit verbreitet. Diese Schleifrahmen verhindern ein verkannten des Gerätes und somit auch Beschädigungen am Material. Für einige Modelle von Bandschleifern gibt es auch Filteraufsätze, die das abgetragene Material auffangen, bevor es in den Raum verteilt wird.

Preisspanne und Kauftipp für den Bandschleifer

Bandschleifer gibt es von sehr vielen Herstellern in unterschiedlichsten Preisspannen. Diese beginnen bei knapp 40 Euro und reichen hinauf bis zu mehreren Hundert Euro. Welche Bandschleifer sehr gut sind, kann man meist sehen, wenn man Handwerkern die diese Geräte bei ihrer täglichen Arbeit benötigen in den Werkzeugkasten schaut. Da wird man feststellen, dass es nicht die 40 Euro Geräte sind, die verwendet werden, sondern eher die 250 – 300 Euro Geräte. Sehr weit verbreitet und demnach sehr beliebt sind die Geräte von Makita.

Beitragsbild by FWStudio from Pexels

Netzgebundene Stichsäge
Halbstationäre Tischkreissäge

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü